Erziehungsberatung

     

    Es ist das natürlichste der Welt das man seinen Nachwuchs die beste Erziehung angedeihen lassen möchte. Nur jeder Mensch hat davon eine andere Vorstellung davon. Man steht ständig unter Druck um der ideale Vater oder die ideale Mutter zu sein. Diese ständige Überforderung bringt die Eltern schnell an ihre Grenzen und wissen sich dann oft nicht mehr zu helfen. In so einem Fall wenden sich viele an eine Erziehungsberaterin um Hilfe zu bekommen. Jeder der gerne anderen Menschen helfen möchte, kann sich in Sachen Erziehungsberatung ausbilden lassen.

    Der Fernkurs „Erziehungsberatung“ der vom Institut für Lernsysteme angeboten wird, kann zu jeder Zeit begonnen werden. Für die Teilnahme an dem Fernkurs muss man einen mittleren Schulabschluss vorlegen können. Weitere wichtige Voraussetzungen sind Kontakt- und Kommunikationsfreude. Die Regelstudienzeit beträgt 15 Monate bei einer wöchentlichen Lernzeit von etwa 4 bis 6 Stunden. Kommt man nicht mit der Regelstudienzeit aus, kann diese kostenlos um 9 Monate verlängert werden. In den Studiengebühren sind die Kosten für das Studienmaterial schon enthalten. Für die Dauer des Fernkurses erhält jeder Teilnehmer einen kostenlosen Zugang zum Online-Studienzentrum.

    Das Online-Studienzentrum bietet viele Vorteile bei einem Fernkurs. Man hat Zugriff auf eine große Auswahl an Fachlektüre, die man jederzeit einsehen kann. Sogar der Austausch mit anderen Teilnehmern ist über Chaträume und Foren möglich. Lernhilfen und Übungsaufgaben kann man sich im Downloadbereich herunterladen. Im Laufe des Fernkurses hat man die Möglichkeit, an einem 5 tägigem Seminar teilzunehmen. Wenn man an dem Seminar teilgenommen hat, bekommt man am Ende des Fernkurses nicht nur das Abschlusszeugnis sondern auch das Zertifikat.

    Die Inhalte des Fernkurses sind in insgesamt 5 Bereiche aufgeteilt. Das erste Lernfeld befasst sich mit der Entwicklung der Kinder. Dabei wird die körperliche, sprachliche und geistige Entwicklung der Kinder durchgearbeitet. Der Fokus des zweiten Lernfeldes liegt auf der Erziehung der Kinder. Welche Mittel der Erziehung können für das Erreichend er Erziehungsziele eingesetzt werden. Es geht auch um die Kommunikation und um die nonverbale Kommunikation. Im Anschluss daran befasst man sich mit dem Lernfeld Lernen. Da geht es um die Medienerziehung, Lernhilfen und den Bedingungen und Begleiterscheinungen von Lernprozessen. Das letzte Lernfeld hat die Beratung und Konfliktbewältigung zum Thema.

    Wenn alle Übungsaufgaben erfolgreich durchgearbeitet und zwecks Korrektur an das ILS geschickt wurden, erhält man das Abschlusszeugnis des ILS als Nachweis über die erbrachten Leistungen im Fernkurs „Erziehungsberatung“. Dieses Zeugnis kann auf Wunsch auch gerne in Englisch ausgestellt werden, wenn es international verwendet werden soll.