Kostenbeihilfe Bildungsprämie

     

     

    Egal für welche Art der Weiterbildung man sich auch entscheidet, sei es ein Fernkurs oder ein ganzer Studiengang, es entstehen immer Kosten für den Teilnehmer. Wenn man sich für eine berufliche Weiterbildung per Fernschule entscheidet, genießt man eine sehr große Flexibilität was den Lernort und die Zeiteinteilung zum Lernen angeht. Diesen Vorteil hat man bei einem Kurs an der Abendschule nicht, denn dort muss man immer zum Unterricht hinfahren.

    Sehr oft sind die Kosten für die Weiterbildung für manche Leute ein Hinderungsgrund. Das liegt sehr oft daran, dass man nicht genau weiß, welche Fördermöglichkeiten es gibt und welche für einen in Frage kommen. Aus diesem Grund möchte ich auf dieser Seite einige Fördermöglichkeiten vorstellen und so den Menschen einen gewissen Überblick verschaffen. Es gibt Förderungen die nicht für alle Leute in Frage kommen.

    Die Bildungsprämie ist eine Förderung die von der Bundesregierung eingeführt worden ist. Ziel dieser Maßnahme soll die Bereitschaft zur beruflichen Weiterbildung in der Bevölkerung und dessen Förderung sein. Die Bildungsprämie wird zum Teil aus dem Europäischen Sozialfond finanziert und die anderen Mittel kommen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Als die Bildungsprämie eingeführt worden ist, sollte sie zunächst nur bis Ende 2011 befristet sein, aber auf Grund der hohen Nachfrage hat man sie bis Ende 2013 verlängert.

    Die Bildungsprämie beträgt maximal 500 Euro oder die Hälfte der Weiterbildungskosten.