Die Elternzeit

     

     

    So gut wie jede werdende Mutter verspürt den großen Wunsch, nach der Geburt des Kindes für dieses dazu sein und zu umsorgen. Daher beantragen fast alle Mütter die Elternzeit. Dabei wird man von der Arbeit freigestellt. Die Elternzeit dauert drei Jahre und in dieser Zeit kann man schnell die Entwicklungen im Beruf verpasst haben. Doch die Elternzeit kann ja nicht nur für die Erziehung des Kindes genutzt werden, denn es gibt immer wieder Zeiten, die man ganz alleine für sich hat. Diese Zeit kann man auch für die Weiterbildung nutzen, damit man immer auf dem neuesten Entwicklungsstand und den Anschluss nicht verpasst, wenn es wieder Zeit wird, in den Beruf einzusteigen.

    Gerade in der Elternzeit bietet sich ein Fernstudium an, denn hier kann man, anders als bei Abendschulen, den Ort und Zeit zum lernen ganz individuell wählen. Das gibt die notwendige Flexibilität die man braucht, um Kindeserziehung und Weiterbildung gekonnt unter einem Hut zu bekommen. Die Kursauswahl an den Fernschulen ist sehr Vielfältig und die meisten Weiterbildungskurse können auf der einen oder anderen Art gefördert werden. Diese Förderungen sollte man unbedingt nutzen, denn in der Elternzeit hat man keinen Anspruch auf finanzieller Unterstützung seitens des Arbeitgebers.

    Auch wenn man in der Elterzeit bei einem Fernkurs zu Hause für sich alleine lernt, ist man nie wirklich alleine. Jeder Fernkursteilnehmer hat einen persönlichen Fernlehrer der einem den Kurs über betreut. Zudem erhält jeder Teilnehmer einen kostenlosen Zugang zu den Online-Lernplattformen der Fernschule. Hier hat man die Gelegenheit sich in Chat- und Diskussionsforen mit anderen Teilnehmern auszutauschen. Die Online-Lernplattform bietet zudem eine Fülle an Fachlektüre die eingesehen werden kann. Lernhilfen und Übungsaufgaben können auch herunter geladen werden.

    Wenn alle Übungsaufgaben erfolgreich durchgearbeitet worden sind und man das Abschlusszeugnis in den Händen hält, steht einem entspannten Widereinstieg in dem Beruf nichts mehr in Wege, da man nun über das aktuelle Fachwissen verfügt, das für den Job benötigt wird.