Journalist

     

    Journalist, das ist für viele (junge) Menschen immer noch der Traumberuf schlechthin. Egal ob man sich für eine Tätigkeit bei einer großen Tageszeitung oder einem anderen Medium interessiert, zum Journalismus gehört eine große Portion solides Handwerk. Dazu gehören unter anderem verschiedene Recherchetechniken und der richtige Umgang mit Quellen. All diese Fähigkeiten kann man bei einem Fernlehrgang zum Journalisten erwerben. So kann man später auf dem Arbeitsmarkt mit professionellem Handwerk punkten und kann die Konkurrenz zum Teil hinter sich lassen. Voraussetzungen, die man aber in jedem Fall als angehender Journalist mitbringen sollte, sind das Interesse am Schreiben und die Beherrschung der deutschen Sprache, sowie der Rechtschreibung und Gammatik. Der Fernlehrgang Journalismus ist für unterschiedliche Personengruppen geeignet. So zum Beispiel für absolute Berufseinsteiger, für Quereinsteiger, die bereits fest angestellt sind, für Herausgeber von Verbands- und Vereinszeitschriften oder Umschüler, die sich entschieden haben in Richtung Journalismus arbeiten zu wollen.

    Der Fernlehrgang Journalismus ist sehr abwechslungsreich aufgebaut. So lernt man beispielsweise die einzelnen journalistischen Gattungen kennen, man erlernt die richtige Recherchetechnik, und man lernt sehr viel über die einzelnen Darstellungsformen. Doch auch die verschiedenen Ressorts des Journalismus werden im Fernlehrgang näher beleuchtet. Egal ob Wirtschaftsjournalismus, Kultur und Politik oder der Lokalteil, jedes Ressort hat, seine Besonderheiten, die man als Journalist kennen muss. Hier finden angehende Journalisten auch ziemlich schnell heraus, welche Themen sie interessieren und wo somit auch ihre Texte richtig gut werden. Denn am besten schreibt man über Dinge, die einen persönlich interessieren. Bei Fragen zum Fernlehrgang Journalist wenden Sie sich einfach an den kompetenten Ansprechpartner Herrn Arne Berg